Unter die Lupe genommen: BEM

Hunderttausende von Beschäftigten scheiden Jahr für Jahr wegen Krankheit aus dem Berufsleben aus. Um diese Zahl zu reduzieren, führte der Gesetzgeber bereits 2004 ein Gesetz ein, dass den Arbeitgeber dazu verpflichtet, längerfristig erkrankten Menschen ein so genanntes betriebliches Eingliederungsmanagement anzubieten (BEM). Diese Maßnahme soll dabei helfen, Menschen entsprechend ihrem Restleistungsvermögen nach einer länger andauernden Krankheit…

Berufsunfähig? Warum eine fundierte Tätigkeitsanalyse entscheidend ist

Viele Betroffene stellen sich die Frage, wann überhaupt eine Berufsunfähigkeit im Sinne der Vertragsbedingungen vorliegt. Oft sind sich die Versicherten unsicher, ob sie überhaupt einen Antrag auf Leistung stellen können oder ziehen diesen im Zweifel sogar zurück. Die Versicherungsbranche berichtet selbst von beinahe 40 Prozent fallengelassenen und nicht weiter verfolgten Anträgen. [1] Wie viele hiervon…

Sehen kann man hören

HIS – Die Schufa der Versicherungsbranche und das Recht

Bereits im letzten Beitrag haben wir ausführlich über das Hinweis – und Informationssystem, mit Sitz in Baden-Baden, berichtet. Im Folgenden wird es darum gehen, den juristischen Kontext, in den das HIS eingebettet ist, näher zu betrachten – im Besonderen ein Gerichtsurteil, welches exemplarisch darstellt, wann und wie viele Ihrer Daten letztendlich in die Datei eingetragen werden dürfen.

Sehen kann man hören

HIS – Die Schufa der Versicherungsbranche

HIS, das steht für Hinweis- und Informationssystem.

Sicher kennen die meisten Menschen die Schufa, wenige haben jedoch bislang von der HIS gehört. Ähnlich wie bei der Schufa, werden hier Daten durch Versicherungsunternehmen erfasst und in der Regel fünf Jahre gespeichert. Diese Frist verlängert sich auf maximal 10 Jahre, wenn innerhalb der ersten fünf Jahre eine neue Meldung bei der HIS eingeht.

BU in der bAV

Aus unserer Reihe: Die Berufsunfähigkeitsversicherung in der betrieblichen Altersvorsorge

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) über die betriebliche Altersvorsorge (bAV) abzuschließen, stand lange Zeit für günstige Konditionen, arbeitnehmerfreundliche Kosten und deutlich vereinfachte Gesundheitsfragen. Insbesondere letzteres bedeutet gegenüber der Selbstständigen BU einen klaren Vorteil, reduziert man so bereits im Vorfeld das Risiko einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung.

BU in der bAV. Ein Produkt, viele Risiken. Und was wir daraus lernen können

In unserer Reihe die Berufsunfähigkeitsversicherung, kurz BU, in der bAV informieren wir in unserem zweiten Beitrag über die Risiken des Produkts im Leistungsfall. Nehmen wir einmal an, Sie haben sich mit Ihrem Arbeitgeber für eine betriebliche Altersvorsorge entschieden und diese enthält auch eine BU. Sie werden krank und möchten die Leistung aus dieser Versicherung beantragen.…

Fall der Woche: Ein Anwalt und Familienvater aus Niedersachsen erhält die Diagnose BlutKrebs.

Unser Klient, ein junger Rechtsanwalt aus Niedersachen war kaum im Berufsleben angekommen, da erhielt er die Diagnose Leukämie. Der junge Familienvater musste ab diesem Zeitpunkt unzählige Chemotherapien über sich ergehen lassen und hatte trotz erfolgreicher Behandlungen bereits nach einem Jahr ein lebensbedrohliches Rezidiv, das eine Knochenmarktransplantation unumgänglich machte. Glücklicherweise konnte seine Schwester durch ihre Spende helfen und nach einem langen Aufenthalt in der Isolierstation, findet der Anwalt langsam wieder in sein Leben zurück.

Nach dem Krebs: Diagnose Berufsunfähig.

Die Heilungschancen von Krebspatienten haben sich in den letzten Jahren signifikant gebessert. So berichteten wir von Socialsolvent bereits in unserem letzten Beitrag über die Folgewirkungen gestiegener Lebenserwartungen bei Krebspatienten. Prof. Wörmann von der Berliner Charité erläuterte hierzu in einem ARD Beitrag die Korrelation von Armut und Krebs und die fatalen Folgen für die Betroffenen.

Durch Selbstentwicklung die eigene Gesundheit fördern – So sieht betriebliche Gesundheitsförderung bei SOCIALSOLVENT aus

Das gesundheitliche Gleichgewicht unserer Mitarbeiter ist entscheidend für die physische und psychische Leistungsfähigkeit. Aus diesem Anlass reiste Ende August das ganze Team von SOCIALSOLVENT in den schönen Schwarzwald, um an einem Entwicklungsseminar bei Dipl. Psychologe und Sportwissenschaftler Martin Busch teilzunehmen.

Selbstständige und Berufsunfähigkeit – was ist zu berücksichtigen?

Ob Sie angestellt sind oder selbstständig arbeiten und plötzlich berufsunfähig sind – bei der Begutachtung der Berufsunfähigkeit gibt es Unterschiede. Welche Unterschiede es sind und was speziell Selbstständige berücksichtigen sollten, zeigt Ihnen der Artikel „Berufsunfähigkeit bei mehreren Berufen eines Selbstständigen – was sollte dabei beachtet werden?“.

Berufsunfähigkeitsversicherung – Sind politische Reformen notwendig?

Dachdecker, Bäcker und Fliesenleger zählen zu den Menschen mit risikoreichen Berufen. Wer zudem noch gesundheitliche Vorerkrankungen aufweist, für den ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung fast unbezahlbar. Welche konkreten Reformen der Bund der Versicherten und Verbraucherzentralen von der Politik fordern, lesen Sie im Artikel „Berufsunfähigkeit: Die Politik ist gefragt“.

Berufsunfähigkeit: Die häufigsten Ursachen

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Einen Überblick über die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit zeigt Ihnen die aktuelle Studie von Morgen & Morgen im Artikel „So verändert sich das BU-Risiko im Alter“. Kommentar von Marko Pflanz, Selbstständiger Berater und Partner von der SOCIALSOVENT GmbH Wir von SOCIALSOLVENT arbeiten mit Betroffenen und Selbsthilfegruppen aus Niedersachsen zusammen und…

SOCIALSOLVENT besucht den 29. Selbsthilfetag in Hannover

Am 09.05.2015 lud die KIBIS, die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich, zum 29. Selbsthilfetag in Hannover ein. Von chronischen Muskelerkrankungen, über Diabetes und Schlaganfall bis hin zu psychischen Problemen waren rund 80 Selbsthilfegruppen aus der Region Hannover vertreten. Es herrschte ein reges Treiben an den Ständen und die vielen Besucher konnten sich bei den Vereinen und Initiativen informieren und zu den Krankheitsthemen beraten lassen. 

KIBIS organisiert den 29. Hannoverschen Selbsthilfetag am Samstag, 09.05.2015

Schon zum 29. Mal organisiert KIBIS, die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich der Region Hannover, den Selbsthilfetag in Hannover. Selbsthilfegruppen geben Menschen in schwierigen Lebenssituationen die Möglichkeit, Zuspruch, Hilfestellung oder Gemeinsamkeit zu erfahren. Hier finden sie ein Stück zum Gleichgewicht zurück, welches sie z.B. durch Krankheit, Ängste oder Sorgen, verloren haben. Die Unterstützung zur…

Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit in der Privatversicherung

Für die Bemessung des Grades einer Berufsunfähigkeit werden medizinische Gutachten herangezogen. Diese Beurteilungen durch gutachterlich tätige Ärzte weisen jedoch häufig Mängel auf.

Warum es zu gravierenden Fehlbeurteilungen der Gutachter kommt und welche Faktoren zukünftig intensiver berücksichtigt werden sollten, thematisiert der Artikel “Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit in der Privatversicherung – „Stief-kinder“ der Begutachtung?“, der in der Ausgabe 1-2014 von MedSach erschien.